Bauhaus 4.0 meets Experience Design & Packaging Design: In Szene setzen – mit Design Räume und Produkte inszenieren

Unter anderem mit ANDREA KRAJEWSKI, Professorin für User Centered und Interaction Design, dem Transmediaspezialisten und langjährigen Design Director bei Intuity Media Lab KLAUS BIRK, heute Professor in Ravensburg für Interaktions-/Bewegtbilddesign und digitale Designmethodik sowie dem Duft-Spezialisten ROBERT MÜLLER-GRÜNOW, Gründer und Geschäftsführer des Unternehmens scentcommunication.

Gastgeber des Abends ist die Typographische Gesellschaft München (tgm). Die Begrüßung übernimmt ihr langjähriger ehemaliger Vorsitzender RUDOLF PAULUS GORBACH.

Donnerstag, 9.5.2019 | 18:30 Uhr | Aalen/Stuttgart
Im Papierlager der Geiger GmbH & Co. KG
Schulze-Delitzsch-Straße 7, 73434 Aalen

Zwischen Stuttgart Hbf und Aalen gibt es eine Zugverbindung [ab 16:49 – an 17:55] und zurück [ab 22:35 – an 23:37]. Zwischen Bhf. Aalen und Fa. Geiger wird bei Bedarf ein Shuttle eingerichtet. Bitte geben Sie bis zum 8. Mai 2019 per Mail an info@designtag.org Bescheid, wenn Sie diesen Service in Anspruch nehmen wollen.

Tickets
Bitte hier sichern und bestellen


Prof. Andrea Krajewski ist Produktdesignerin und Professorin. Ihr Lehrgebiet umfasst die Gestaltung interaktiver Mediensysteme an der Grenze zwischen Service, Hard- und Software. Sie leitet und entwickelt den interdisziplinären Studiengang Interactive Media Design am Mediencampus der Hochschule Darmstadt. Ihr aktuelles Forschungsgebiet ist die Gestaltung vernetzter intelligenter Lebensumgebungen und die Fragestellung nach der Autonomie des Nutzers. Als Mitglied der ThingsCon e.V. Community setzt sie sich für ein nachhaltiges, soziales und menschenzentriertes Internet der Dinge ein. Sie referiert auf Kongressen und Fachtagungen über Zukunftsszenarien im Spannungsfeld von Gesellschaft und Technik und über die zukünftige Rolle von Design. Neben ihrer Professur ist sie als Beraterin tätig.


Prof. Dr. Klaus Birk ist Experte für Digital Experiences. Er leitet den Studiengang Mediendesign an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg und lehrt in den Bereichen Interaktive und Transmediale Gestaltung. Sein Forschungsinteresse gilt digitaler Designmethodik und Urban Interaction Design.
Nach einem Kommunikationsdesign-Studium an der Muthesius Kunsthochschule Kiel und am London College of Communication promovierte Klaus Birk an der University of the Arts London (UAL). Er arbeitete für verschiedene Designbüros in Deutschland und UK, zuletzt als Design Director und Strategist für Intuity Media Lab, wo er Unternehmen wie Bosch, Daimler oder die EnBW bei der Konzeption zukünftiger digitaler Produkte und Services unterstützte. Er lehrte an verschiedenen Gestaltungshochschulen u.a. in London, Zürich und St. Gallen. Seine Projekte und Studierendenarbeiten gewinnen regelmäßig wichtige Designauszeichnungen. Er ist Gastautor des FORM Designmagazins und referiert international zu Digitalität und Zukunftsgestaltung.
www.klausbirk.com


Robert Müller-Grünow (Dipl.Kfm.) gehört nach seiner internationalen Ausbildung, Studium und beruflichen Stationen in Deutschland, USA und Brasilien seit 1997 mit dem Start der aerome GmbH zu den Pionieren im Bereich Duft und Dufttechnologien und gründete 2003 Scentcommunication, einen der weltweit führenden Anbieter für Dufttechnologien und Duftkonzepte.
Seit Gründung des Unternehmens hat Scentcommunication eine Reihe innovativer Systeme für die Speicherung und Ausbringung von Düften und Aromen entwickelt, die neue Anwendungsgebiete für Düfte als Gestaltungsmittel und Kommunikationsmedium eröffnen sowie Markendüfte für bekannte Marken und neue Anwendungsfelder für Düfte geschaffen.


Rudolf Paulus Gorbach, 1939 geboren, arbeitete nach der Schulzeit zunächst als Buchdrucker und Musiker. Buchdruckmeister, Studium Drucktechnik und Typografie in Berlin, Hersteller beim Inselverlag in Frankfurt, Herstellungsleiter beim Hanns Reich Verlag, München (Bildbände im Bogentiefdruck, internationale Koproduktionen). Seit 1971 eigenes Herstellungsbüro mit Schwerpunkten auf Koproduktionen im Bild-Text-Buch verschiedener Bereiche. 1977 Gründung der GmbH und Gründung eines Producing-Unternehmens. Ab 1980 wieder mehr Konzentration auf typografische Gestaltung für Buchverlage, Museen, Galerien, Softwarehäuser und Zeitschriftenverlage. Heute Büro für Gestaltung und Realisierung. Vermehrt konzeptionelle Arbeiten, Corporate Design und Screen-Design.
Lehrtätigkeit seit 1968. Lehraufträge: Fachhochschule München, Hochschule für Druck und Medien Stuttgart; Akademie an der Einsteinstraße, München (U5) für Geschichte der Schrift und der visuellen Kommunikation. Zahlreiche Seminare in Verlagen, Institutionen, Firmen und anderen Hochschulen. Ab 1990 Veranstalter des Jahreskurs Typographie in München und des Seminars »Didaktische Typografie« in Volterra. Vorträge sowie Veröffentlichungen von Büchern und in Fachzeitschriften.
Von 1996 bis 2007 erster Vorsitzender der tgm Typographische Gesellschaft München. Heute dort weiterhin beratend tätig und zuständig für die Seminarplanung.